9-Euro-Tickets bei regiobus

Am 21. Mai 2022 Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets bei regiobus
Die bundesweit ab Juni gültigen Tickets können auch im Bus erworben werden

Mit der Zustimmung des Bundesrates zum 9-Euro-Ticket kann der Verkaufsstart beginnen.
Regiobus ist vorbereitet. Ab dem 21. Mai 2022 kann das Ticket in den Bussen, Kundenbüros und
Verkaufstellen erworben werden.

Das für Juni, Juli und August jeweils nur 9 Euro kostende Monatsticket ist bundesweit für die
Nutzung der Verkehrsmittel des Öffentlichen Personennahverkehrs gültig.

Bereits vorhandene Abonnement- oder Jahrestickets werden dann automatisch ebenfalls bundesweit
gültig sein und preislich auf 9,- Euro zurückgerechnet. Deren Mitnahmeregelungen bleiben im Bereich der
ursprünglichen Gültigkeit bestehen.

Weitere Informationen unter www.vbb.de/9-Euro-Ticket

Vorübergehenden Einschränkung der Betreuungszeiten der Kita „Am Mühlenberg“ in Deetz

Liebe Eltern,

aufgrund mehrerer Krankheitsfälle im Personalbereich kann die Betreuung der Kinder in der kommenden Woche nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Daher werden die täglichen Betreuungszeiten vom Montag, dem 23.05.2022 bis zum Mittwoch, dem 25.05.2022 von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr beschränkt. Beachten Sie zudem die Schließzeit am 27.05.2022.

Wir bitten um Verständnis und werden sobald wie möglich über Änderungen auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeisterter

Immer wieder eine Herausforderung - Herrenloser Abfall im öffentlichen Raum oder in der Umwelt

Immer wieder eine Herausforderung - Herrenloser Abfall im öffentlichen Raum oder in der Umwelt
Informationen der Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH

Dabei ist der korrekte und umweltschonende Entsorgungsweg so einfach zu beschreiten!
Jeder ärgert sich über den Anblick von abgelagerten herrenlosen Abfällenauf Wiesen, Wäldern, Straßenrändern und
selbst in Gewässern. Oft sind es z.B. leere Verpackungen (Glasflaschen, Flastiktüten, Pappe/Papier), Sperrmüll, Bauabfälle,
Autoreifen, Altbatterien, Altöl- und andere Schadstoffgebinde sowie diverse Elektrogeräte, die verantwortungslos dort abgelagert
werden, wo sie nicht hingehören. Manchmal achtlos, zumeist bewusst werden Abfälle von wenigen Bürgerinnen und Bürgern einfach
und bequem der Natur überlassen.

Abfall raus aus der eigenen Verantwortung ist nicht gleich Abfall raus aus der Umwelt.

mehr lesen
Fotohier
Foto 2 hier
Foto 3 hier

Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark - Info Nr. 6

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 9. Mai 2022 zählte der Landkreis 2.884 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind, darunter fast 1.200 Kinder und Jugendliche. Weiterhin fehlen aktuell ausreichende Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier:

pdf

PM Infobrief Ukraine 11.05.2022

Größe: 1.06 mb

Einschränkung der Öffnungszeiten der Kita „Kunterbunt“ in Schmergow

Liebe Eltern,

aufgrund fehlenden Personals muss die Kita Schmergow ab Dienstag, dem 10.05.2022, die Betreuungszeiten auf 06:00 - 16:00 Uhr täglich reduzieren. Die Einschränkung ist zunächst nur in dieser Woche notwendig.

Wir bitten um Verständnis und werden über Änderungen umgehend auf unserer Homepage informieren.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Keine Test-Verpflichtung in Kitas und IKTBs

Liebe Eltern,

mit dem Inkrafttreten der geänderten Corona-Verordnung am 30.04.2022 fällt in den Kitas und IKTBs auch die Test-Verpflichtung für Kinder und Mitarbeiter weg. Zugleich werden damit keine anlasslosen kostenfreien Tests mehr zur Verfügung gestellt. Das freiwillige Tragen einer Maske durch Besucher wird jedoch weiter begrüßt.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen auf unserer Homepage.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark Mai 2022

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 25. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.750 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind, darunter sind über 1.000 Kinder und Jugendliche. Weiterhin fehlen aktuell ausreichende Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht unablässig intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Die in
Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen sollen dort längerfristig wohnen können. So prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten und freut sich über Wohnungsangebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Führung Der Spitze Berg - eine Insel der Vielfalt

Gemeinsam mit Experten der Universität Potsdam und Mitarbeiter*innen der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg können Interessierte am 11. Mai die Natur am Spitzen Berg bei Krielow erleben und den Lebensraum Trockenrasen genauer kennenlernen.

Christoph Buhr und Dr. Daniel Lauterbach vom Botanischen Garten der Universität Potsdam stellen die hier vorkommende Pflanzenwelt auf dieser naturkundlichen Führung genauer vor. Mit dem Insektenspezialisten Jonathan Neumann können Bienen, Käfer, Schmetterlinge & Co. am Spitzen Berg beobachtet werden.

Der Spitze Berg bei Krielow gehört zum europäischen Natura-2000-Schutzgebiet Deetzer Hügel. Hier konnten sich Trockenrasen mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt erhalten. Dazu gehören die Graue Skabiose, der Dünen-Schafschwingel und das Berg-Steinkraut. Mit etwas Glück sind auch Wiedehopf und Ölkäfer hier anzutreffen.

Trockenrasen sind ein für Brandenburg typischer, aber selten gewordener Lebensraum. Vor allem auf Hügeln und Moränenkuppen haben sich durch die jahrhundertelange extensive Nutzung Pflanzenarten erhalten, die nach der letzten Eiszeit aus den Steppengebieten Osteuropas oder Westsibiriens eingewandert sind. Heute sind diese Lebensräume stark gefährdet. Oft werden sie nicht mehr genutzt, weshalb sich Gehölze ausbreiten können und die seltenen Pflanzen verdrängen. Auch am Spitzen Berg, wo einst Sand abgebaut wurde und Flugpionier Otto Lilienthal seine ersten Flugversuche unternahm, wurden die Trockenrasenflächen von Gehölzen bedrängt. .

Um die Trockenrasen am Spitzen Berg zu erhalten, hat die Stiftung NaturSchutzFonds im vergangenen Jahr Büsche und Sträucher entfernen lassen und Robinien geringelt. Zudem weiden nun wieder regelmäßig Schafe hier.

Die Führung dauert ca. zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zweiter Entdeckertag auf dem Radring Rund um Berlin

Der Radring rund um Berlin führt über 330 km einmal rund um die Hauptstadt, quer durch
mehrere Brandenburger Regionalparks. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr bietet der
zweite Entdeckertag am 21. Mai 2022 erneut die gute Gelegenheit, den Radring zu erkunden.
Lesen Sie mhr dazu hier
Programm hier

Pressemitteilung - Nr 12

Sonderhotline für Geflüchtete aus der Ukraine
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeiter der BA geben dort Geflüchteten Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer Sprache.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Rohrnetzspülungen in den Ortsteilen Schmergow und Deetz

Öffentliche Bekanntmachung des WAH Nauen
Rohrnetzspülungen in den Ortsteilen Schmergow und Deetz

Zur Gewährleistung einer hohen Trinkwasserqualität führen wir in Schmergow und Deetz Spülungen des
Rohrnetzes durch. Dabei wird die Trinkwasserversorgung zu folgendne Zeiten stark eingeschränkt:

Gesamte Ortslage Schmergow und Deetz
24./25.04.2022 von 21.:30 Uhr bis 08:00 Uhr

25./26.04.2022 von 21:30 Uhr bis 08:00 Uhr

Bei der Einschränkung der Trinkwasserversorgung in den oben aufgeführten Ortslagen kann es zu
Druckmangel und Eintrübungen kommen. Eventuelle Braunfärbungen sind gesundheitlich unbedenklich, können
aber Textilien verfärben!
Wir sind über den 24-Stunden-Havariedienst unter der Telefonnummer  033831 - 40790  zu erreichen.


Ihr Wasser- und Abwasserverband "Havelland"
Sankt - Georgen-Straße 7
14641 Nauen

Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 12. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.548 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind. Noch gibt es aktuell keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Dort sollen die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen längerfristig wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten. Weiterhin freut sich die Kreisverwaltung über Wohnungsangebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Informationen - Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Die allgemeine Lage in Potsdam-Mittelmark
Bis zum 4. April 2022 zählte der Landkreis exakt 2.200 Menschen, die aus der Ukraine nach Potsdam-Mittelmark gekommen sind. Die Ausländerbehörde registrierte davon etwa 600 ukrainische Geflüchtete. Noch gibt es aktuell keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung, sodass die Menschen weiter auf private Angebote angewiesen sind. Der Landkreis sucht intensiv nach geeigneten Wohnräumen, die mit angemessenem Aufwand dann hergerichtet werden können. Dort sollen die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen längerfristig wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis fortgesetzt eine Vielzahl von Angeboten. Weiterhin freut sich die Kreisverwaltung über Wohnungs-angebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

PM - Kosten der Unterkunft nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Informationsschreiben - Kosten der Unterkunft nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
Der Landkreis kann die Kosten der Unterkunft im privaten Wohnraum in Form einer Unterkunftspauschale übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ukraine - Sie wollen helfen?

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Groß Kreutz (Havel),

täglich müssen wir aus allen Medien erfahren, welche schrecklichen Auswirkungen der Ukraine-Krieg für dort verbliebenen und die Geflüchteten hat. Um die Deutschland und in unserem Landkreis ankommenden  Menschen zu unterstützen, werden auf allen Ebene verschiedenste Angebote unterbreitet. Eine Übersicht  dieser Angebote können Sie aus der Integreat-App entnehmen, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Wenn Sie Wohnraum oder sonstige Hilfe anbieten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter Angabe Ihres Angebotes, der vorhandenen Räumlichkeiten/Ausstattung und Ihrer Kontaktdaten auf mit. Die Angebote zur Unterbringung sollten länger als 6 Monate aufrechterhalten werden und bevorzugt aus Wohneinheiten mit eigenständiger Nutzung des Küchen- und Badbereichs bestehen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Newsbereich!
Weiter lesen

Öffnung der Kita „Storchennest“ in Groß Kreutz

Liebe Eltern,

da sich der Krankenstand unter den Erzieherinnen aktuell gebessert hat, wird die Kita Groß Kreutz ab Montag, dem 04.04.2022, wieder zu den regulären Betreuungszeiten geöffnet.

Über Änderungen informieren wir umgehend auf unserer Homepage.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Öffnung der Kita „Kunterbunt“ in Schmergow

Liebe Eltern,

da sich der Krankenstand unter den Erzieherinnen aktuell gebessert hat, wird die Kita Schmergow ab Montag, dem 04.04.2022, wieder zu den regulären Betreuungszeiten geöffnet.

Über Änderungen informieren wir umgehend auf unserer Homepage.

gez.
Kalsow
Bürgermeister

Більше інформації українською мовою

Ukraine-Hilfe Potsdam-Mittelmark

Bisher hat der Landkreis rund 1400 Menschen registriert, bei der Ausländerbehörde wurden etwa 600 ukrainische Geflüchtete gezählt. Da es derzeit keine ausreichenden Kapazitäten zur Unterbringung gibt, sind die Menschen oft zunächst auf private Angebote angewiesen. Dennoch bemüht sich der Kreis nach Kräften, geeignete Wohnräume zu finden und herzurichten, damit die in Potsdam-Mittelmark verbleibenden Menschen angemessen wohnen können. Derzeit prüft der Landkreis eine Vielzahl von Angeboten. Unabhängig freut sich die Kreisverwaltung weiterhin über Wohnungsangebote, die für längere Zeit – oder unbegrenzt - zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier: