Verordnung über den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg

Die Brandenburgische Verordnung über den Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion
Berlin-Brandenburg (LEP HR) vom 29. April 2019 wurde am 13. Mai 2019 unter
https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8141 elektronisch verkündet.
Die Rechtsverordnung ist am 1. Juli 2019 in Kraft getreten.
Gemäß Artikel 8 Absatz 4 des Landesplanungsvertrages wird der Plan bei allen Behörden, auf deren
Bereich sich die Planung erstreckt, zur Einsicht für jedermann niedergelegt. Im Einzelnen in Brandenburg
bei der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung, bei den Landkreisen, den kreisfreien Städten, amtsfreien Gemeinden und
Ämtern.

Ein Abdruck des Gesetz- und Verordnungsblattes liegt in der Gemeindeverwaltung Groß Kreutz (Havel),
im Sekretariat des Bürgermeisters, Potsdamer Landstraße 49b, OT Jeserig, 14550 Groß Kreutz (Havel) ab sofort zu den
bekannten Öffnungszeiten der Verwaltung zur Einsicht für jedermann aus.

Kitaneubau im OT Jeserig - Grundsteinlegung

Am 2. April 2019 fand bei herrlichstem Sonnenschein die feierliche
Grundsteinlegung für die neue Kita im OT Jeserig statt.

IMG20190402155006resized20190402061948989
IMG20190402154906resized20190402062005845
IMG20190402154653resized20190402062026693
IMG20190402154606resized20190402062025978
IMG20190402154554resized20190402062025705
IMG20190402154514resized20190402062044168
IMG20190402154418resized20190402062044442
IMG20190402153838resized20190402062045672
IMG20190402153831resized20190402062046836
IMG20190402153521resized20190402062118944

Kitaneubau im OT Jeserig - aktueller Stand

Aktuelles Baugeschehen
Kitaneubau im OT Jeserig - derzeitiger Stand

Im Herbst 2018 wurde die Baugenehmigung erteilt. Im I. Quartal 2019 erhielten wir dann den
Fördermittelbescheid in Höhe von 1 Mio. Euro vom Land Brandenburg. Nach den ersten erfolgten
Angebotseinholungen konnte nunmehr im Februar mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Die Firma Bauunion Wittenberg hat den Zuschlag für den Erd- und Grundleitungsbau erhalten.
Der Rohbau ging an die Firma Bauring Hochbau GmbH aus Neuruppin.
Gegenwärtig laufen die Arbeiten im geplanten Zeitrahmen. Die Aufträge für die nächsten Gewerke
(Elektro, Sanitär und Lüftung, Dach- und Klempnerarbeiten, Fenster und Innentüren, sind bereits am
19.3.2019 in der Gemeinderatssitzung vergeben worden. Preislich liegen wir derzeit noch unter dem
geplanten Budget.
Am 02.04.2019 werden Gemeindevertreter, Kita und Ortsbeirat die feierliche Grundsteinlegung vornehmen.
Wenn die Planungsziele weiterhin erreicht werden, sollte die Fertigstellung im November 2019 erfolgen.


IMG20190319114528resized20190319115503441IMG20190320092256resized20190321075708020IMG20190312143853resized20190312023958829

Neues Layout von Führungszeugnissen

Ab dem 18. Februar 2019 hat das Führungszeugnis ein neues Aussehen. Es wurde hinsichtlich des
Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. Die auffälligste Neuerung betrifft das
Adressfeld. Es wurde deutlich vergrößert.  Außerdem ist das neue Führungszeugnis übersichtlicher und mehrsprachig.
Flyer hier

Verschmutzung von Straßen und Gehwegen

In letzter Zeit häufen sich beim Ordnungsamt die Klagen über
Belästigungen durch Pferdeäpfel im öffentlichen Verkehrsraum.
Hierfür haben wir Verständnis und appellieren deshalb an alle Pferdebesitzer
und Reiter, die Hinterlassenschaften der Pferde vor fremden Vorgärten,
Haus- und Hofgrundstücken oder auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen
wieder zu entfernen! Dies würde das Zusammenleben zwischen Menschen und Tieren in der
Gemeinschaft erleichtern und sollte allein aus Rücksicht auf die Mitmenschen selbstverständlich sein.
Eine entsprechende Rechtsgrundlage findet sich in der Straßenverkehrsordnung, wonach Verschmutzungen
auf öffentlichen Straßen und Wegen vom Verursacher zu beseitigen sind.
Vielen Dank für die zukünftige Beachtung und Erledigung.

4989 gesammelte Unterschriften an Ministerin übergeben

Am 9. November 2017 übergaben Bürgermeister Reth Kalsow und die Vertreterin der Unterschrifteninitiative zur Verbesserung
des Angebotes auf der Bahnstrecke RE 1, Frau Dajana Ringlau, eine Liste mit 4989 gesammelten Unterschriften an die zuständige
Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Frau Schneider.  mehr dazu hier

Störungsmeldungen Straßenbeleuchtung

Störungsmeldungen Straßenbeleuchtung
Wir bitten Sie, Störungsmeldungen unter folgender Rufnummer abzugeben:

03361 - 7 33 23 33.

Bitte geben Sie entweder die
- Nummer des Straßenbeleuchtungsmastes an oder
- den Ort, die Straße und Hausnummer und
nach Möglichkeit die Telefonnummer des Anrufenden für Rückfragen.

Umzug des Wasser- und Bodenverbandes Nauen

Der Wasser- und Bodenverband Nauen bezieht seinen neuen Geschäftssitz.
Der Umzug erfolgt am 04. und 05. Juli 2016

Die neue Anschrift lautet:
Wasser- und Bodenverband
"Großer Havelländischer Hauptkanal-Havelkanal-Havelseen"
Aam Schlangenhorst 23
14641 Nauen

Neue Festsetzrufnummer:   03321 - 828190-0


Es wird um Verständnis gebeten, wenn die Geschäftsstelle an den benannten Tagen nicht durchgängig erreichbar sein wird. Bitte reichen Sie Ihre Anfragen in diesem Fall per Mail unter ein.
Die Mitarbeiter melden sich zurück.

Wohnungsgeberbestätigung

Einführung der Beteiligung des Wohnungsgebers bei der An- und Abmeldung (§§ 19, 23 Bundesmeldegesetz)
Wohnungsgeberbestätigung

Alle Wohnungsgeber sind ab dem 1. November 2015 durch das Bundesmeldegesetz verpflichtet, ihren neuen Mietern eine Wohnungsgeberbestätigung auszustellen. Bei jedem Einzug und in wenigen Fällen auch beim Auszug (z.B. beim Wegzug ins Ausland) ist vom Wohnungsgeber diese Bestätigung auszustellen. Die Wohnungsgeberbestätigug muss vom Bürger künftig bei der Anmeldung einer Wohnung der Meldebehörde vorgelegt werden. Eine Wohnungsgeberbestätigung muss die folgenden Angaben enthalten:

Name und Anschrift des Vermieters
Name und Anschrift des Eigentümers, soweit dieser nicht selbst Vermieter ist
Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Einzugs- undn Auszugsdatum
die Anschrift der Wohnung
die Namen der meldepflichtigen Personen.

Wohnungsgeber sind insbesondere Vermieter oder von ihnenn Beauftragte, dazu gehören auch die Wohnungsverwaltungen. Vermietet der Wohnungseigentümer seine Wohnung selbst, ist er der Wohnungsgeber, für Untermieter ist der Wohnungsgeber der Hauptmieter.
Die teilweise bisher geübte Praxis  der Vorlage eines Mietvertrages bei der Anmeldung ersetzt die Wohnungsgeberbescheinigung nicht.
Das Formular der Wohnungsgeberbestätigung ist als Download verfügbar unter:
Hauptmenü
Gemeindeverwaltung
Download
Formulare Einwohnermeldeamt