Richtfest am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krielow

Richtfest am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krielow

Die Gemeinde Groß Kreutz (Havel), insbesondere der Ortsteil Krielow samt seiner Freiwilligen Feuerwehr, feierte am sonnigen 30. Oktober die Fertigstellung des Dachstuhls am neuen Feuerwehrgerätehaus in der Lilienthalstraße mit einem, dem Anlaß entsprechendem, Richtfest. Selbstverständlich durften ein besonders schöner Richtkranz und der Richtspruch der Zimmerei Holzbau Hecker nicht fehlen. Architektin Monika Siemer, Bürgermeister Reth Kalsow und 3 Vertreter der Feuerwehr hatten die Ehre, in luftiger Höhe dabei zu sein und hämmerten den einzigen Nagel in den Dachstuhl (ab jetzt wird nur noch geschraubt).

Natürlich beging die gesamte freiwillige Feuerwehr Krielow dieses seltene Fest in voller Montur und ließ sich auch die Verköstigung der zahlreichen Gäste nicht aus den Händen nehmen. Trotz der schon recht kühlen Nachmittagstemperaturen erfuhren Sekt, Kaffee, Kuchen, Spanferkel, Salate etc pp. großen Zuspruch. Der bereitgestellte und sehr leckere Glühwein half sicherlich dabei, kleineren Kälteschäden vorzubeugen.

Das alte, für die heutigen Ansprüche viel zu kleine Gerätehaus, konnte nicht erhalten werden und musste dem Neubau weichen. Neben der Fahrzeughalle, welche nun 2 großen Löschfahrzeugen Platz bietet, entstehen über 2 Geschosse neben den üblichen Umkleide- und Sanitärräumen ein Büro sowie ein Versammlungsraum.

Die derzeitige Konjunktur im Bausektor in unserer Region erschwerte eine zügige Umsetzung des Vorhabens, so daß mittlerweile mit einigen Wochen Verzug seit der ersten Terminplanung gerechnet werden muß.

Nach der Grundsteinlegung Mitte August wurde nun in den letzten Oktobertagen der Dachstuhl geliefert und gerichtet.

7 Monate nach Baugenehmigung einer Planung der Wusterwitzer Architektin Monika Siemer und 4 Monate nach Baubeginn durch die Lehniner Firma SiSO Bau kann jedoch nun das Dach eingedeckt und mit den Ausbauarbeiten begonnen werden.

Die meisten Ausbaugewerke wurden bereits durch eine öffentliche Ausschreibung online auf dem Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg bereitgestellt, jedoch besteht für interessierte Firmen noch immer die Möglichkeit, an der einen oder anderen Ausschreibung teilzunehmen.

Sollte der Winter noch einige Zeit auf sich warten lassen, rechnet die Gemeinde mit der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses im Februar 2020. Die Fertigstellung der Außenanlagen ist für Ende April 2020 geplant.

Gefördert wird die Baumaßnahme übrigens durch das kommunale Infrastrukturprogramm KIP des Landes Brandenburg. Die Förderhöhe beträgt 376.000 €. Die restlichen Kosten in Höhe von ca. 309.000 € werden von der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) gestemmt.