Birnenfest 09.09.2017

Groß Kreutzer trieb(en) es auf die Spitze

Viele Groß Kreutzer hat es zum diesjährigen Birnenfest auf die Spitze getrieben, und zwar auf die des Kirchturmes. Pfarrer Sebastian Mews nahm das Motto der traditionellen Modenschau „Groß Kreutz ist spitze“ zum Anlass, die Gäste in den Turm der Kirche einzuladen, um die sonst verborgene Glocke zu besichtigen und den Ausblick zu genießen. Dutzende nahmen diese Gelegenheit wahr. Aber auch sonst zeigten die Groß Kreutzer, dass das Birnenfest mittlerweile einen festen Platz in ihrem Kalender hat. Kaum hatte der Regen gegen Mittag nachgelassen, strömten sie zur Dorfmitte, um das Programm und die kulinarischen Leckereien zu genießen. Seinen Anfang nahm das Birnenfest aber schon am Vorabend mit einem Konzert des Gemischten Chores Groß Kreutz und des Spatzenchores der Grundschule „Erich Kästner“. Mit großem Enthusiasmus waren die Kinder dabei, und vielleicht setzt manch einer seine Gesangskarriere später bei den großen Chorsängern fort.

Leider fiel in diesem Jahr der Trödelmarkt buchstäblich ins Wasser. Dennoch hielten einige unermüdliche Trödler unter Schirmen und Plastikplanen durch. Völlig unbeeindruckt vom schlechten Wetter am Vormittag zeigten sich indes die Teilnehmer des Birnenlaufs. Insgesamt 50 Sportler gingen auf die 800- und 5000-Meter-Strecke.

Seinen absoluten Höhepunkt hatte das Birnenfest natürlich wieder mit der „Spitzen“-Modenschau. Ob gehäkelt oder geklöppelt - frech, sexy und mit Durchblick präsentierten die gut gelaunten Models Anziehendes und Angezogenes.

Für das bunte Unterhaltungsprogramm sorgten zudem das Puppentheater RatzFatz, die Fünkchen des CCGK, die tanzenden „coolen Kids“ der Grundschule und der Spielmannszug Beelitz. Bevor „Tor 11“ am Abend die Bühne rockte, konnten die Kinder wieder mit Käptn Blase das Tanzbein schwingen.

Bei allem Spaß war es den Veranstaltern des Birnenfestes aber auch ein Bedürfnis, der beiden Feuerwehrleute aus dem benachbarten Kloster Lehnin zu gedenken, die kürzlich bei einem Unfall auf der Autobahn A2 ums Leben kamen. Der Aufruf zu Spenden für die Hinterbliebenen erbrachte 854 Euro. Dafür ein großes Dankeschön.

Dies gilt auch all jenen, die sich wieder mit viel Engagement für das Gelingen des Birnenfestes eingesetzt haben. Viele Vereine der Gemeinde waren auf dem Festplatz mit dabei, und eine ganze Reihe von Sponsoren unterstützte uns mit Spenden. Ein besonderer Dank gilt allen Mitgliedern des Kulturfördervereins Groß Kreutz, die das ganze Jahr auf diesen Höhepunkt hinarbeiten und viel Kraft und Freizeit investieren.

Bilder des Birnenfestes und aktuelle Informationen gibt es im Internet auf
www.kultur-grosskreutz.de und bei http://gross-kreutz-bloggt.de/


IMG3834-Birnenfest1024x683
IMG3813-Birnenfest1024x683
IMG3792-Birnenfest1024x683
IMG3779-Birnenfest1024x683
IMG3758-Birnenfest1024x683
IMG3757-Birnenfest1024x683
IMG3752-Birnenfest1024x683
IMG3696-Birnenfest1024x683
IMG3667-Birnenfest1024x683
IMG3654-Birnenfest1024x683